Kundendienst (Mo–Fr: 7–22):
+41 (0)31 52 80561
Bitte beachten: Die Reifen werden ohne Felgen geliefert
(Die abgebildete Felge dient lediglich der Veranschaulichung.)

Goodyear Eagle F1 Asymmetric 295 / 40 22 112 W
295/40 R22 112W XL L, MO1, SUV

Reifengrösse
295/40 R22 112W  ändern 
Verfügbarkeit
Auf Lager
Reifenart
Sommerreifen So
Geschwindigkeit
W: Zugelassen bis 270 km/h
EAN
5452000710949
Artikelnummer
R-349714
Reifenlabel
B C 73 dB
Kundenbewertung
(1122)
282,10 CHF
Preis pro Artikel, inkl. MwSt.
Kostenfreie Lieferung*
Lieferzeit 2-5 Werktage**
30 Tage Rückgaberecht
Über 2.000 Montagepartner
  • Beschreibung
  • EU-Reifenlabel:
  • Kundenbewertungen
  • Über Goodyear

Goodyear Eagle F1 Asymmetric

Ein großer Schritt für mehr Sicherheit in Kurven. Fahrer von High-Performance-Fahrzeugen suchen zuerst Sicherheit, dicht gefolgt von Performance und Komfort, wenn es um die Wahl von Reifen geht. Die Herausforderung für unsere Ingenieure war es, die Sicherheitssysteme moderner Fahrzeuge zu ergänzen und einen Reifen für diese leistungsstarken Fahrzeuge zu entwickeln, ohne dabei Abstriche bei der Performance zu machen. Das Ergebnis ist der Eagle F1 Asymmetric. Er kombiniert die revolutionäre 'Active-Cornergrip-Technology' mit der Mischungstechnologie aus dem Rennsport, so dass sich der Druck in der Bodenaufstandsfläche bei schnellen Kurvenfahrten gleichmäßig verteilt - das bedeutet längere Zeit mehr Fahrbahnkontakt.

Merkmal

  • Active Cornergrip Technology: Asymmetrische Karkasse mit zusätzlichem Wulstverstärker aus Aramid auf der Innenseite
  • Asymmetrisches Profil mit hohem Positiv-anteil und durchgehender Profilrippe auf der Außenschulter
  • Mischungstechnologie aus dem Rennsport
  • Variabler Pitch: Unterschiedliche Länge der Schulterblöcke in Umfangsrichtung
  • Umlaufende Profilrippe im Mittenbereich
  • Ausgeprägte Profilrillen im Mittenbereich
  • Spiral overlay: Endlos gewickelte Abdecklage über dem Gürtel
  • Flange Protector: Felgenschutzleiste

Wirkung

Gleichmäßige Verteilung der Seitenführungskräfte bei schneller Kurvenfahrt. Der höhere Druck auf der Innenseite unterstützt außerdem die Wasserableitung bei asymmetrischen Profilen.

Bessere Abstützung der Seitenkräfte bei schneller Kurvenfahrt. Kein Blockaufschlaggeräusch im Bereich der Außenschulter.

Polymere und Füller der neuesten Generation ermöglichen einen optimalen Härtegrad der Lauffläche. Niedriger Anteil an polyaromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK).

Gleichmäßige Verteilung des Blockauf- schlaggeräusches über ein breiteres Frequenzspektrum mit geringeren Frequenzspitzen.

Bei Geradeausfahrt liegt die Hauptbelastung im Mittenbereich. Bei kleinen Lenkwinkeln wird dieser deshalb stark beansprucht.

Rillen bleiben auch in der Kontaktfläche zur Straße vorne und hinten geöffnet und ermöglichen deshalb gute Wasserableitung auch bei geschlossenen Außenschultern.

Minimiert das Wachstum der Laufflächenmitte, das bei hohen Geschwindigkeiten durch die Fliehkräfte hervorgerufen wird.

Gummileiste, die das Felgenhorn abdeckt.

Nutzen

  • Sportliches Trockenhandling und sicheres Kurvenverhalten bei Nässe und Aquaplaning
  • Hohe Stabilität in Kurven. Niedriges Reifengeräusch
  • Sehr gute Haftung bei Trockenheit und Nässe bei gleichzeitig hoher Umweltverträglichkeit
  • Geringes Reifengeräusch
  • Sportlich direktes Lenkansprechverhalten
  • Gute Sicherheit bei Aquaplaning-Gefahr
  • Stabiles Fahrverhalten und geringer Mittenverschleiß im Einsatz bei hohen Geschwindigkeiten
  • Reduziert Felgenhornbeschädigung durch Bordsteinkontakt

Die Active Cornergrip Technology besteht aus einem asymmetrischen Profil sowie einer asymmetrischen Karkasse mit zusätzlichem Wulstverstärker auf der Innenseite. Dieses Zusammenspiel ermöglicht einen optimal gleichmäßigen Bodendruck bei Kurvenfahrt für ein sportliches Trockenhandling sowie eine maximale Sicherheit bei Nässe und Aquaplaning.

Das Europäische Reifenlabel

Einführung
Seit dem ersten November 2012 müssen alle Reifen, die nach dem ersten Juli 2012 hergestellt worden sind, das Europäische Reifenlabel besitzen.

Vorteile
Diese neue Regelung wurde von der Europäischen Union getroffen, um sowohl ökologische als auch ökonomische Effizienz zu fördern.

Nachteile Das Reifenlabel verschafft Überblick und bietet dem Kunden mehr Transparenz, doch es umfasst lediglich 3 Kriterien. Für eine ausführliche Bewertung des Reifens sind jedoch weitaus mehr Leistungsmerkmale relevant. Besonders bei der Suche nach geeigneten Winterreifen sind die Tests verschiedener Testeinrichtungen, wie zum Beispiel dem ADAC sehr strikt.

Wir möchten darauf hinweisen, dass es der Hersteller ist, der die Reifen mit einem Label versieht und uns diese Informationen liefert. Falls Sie das Label nicht vorfinden sollten, dann hat uns der Hersteller entweder nicht über das Label informiert, oder das Produkt wurde vor Juli 2012 hergestellt. Vor diesem Datum war es nicht notwendig, dass die Reifen mit einem Label gekennzeichnet sind. Deshalb kann es vorkommen, einen Reifen ohne Label zu erwerben.

Symbole
Die Klassifizierung der Reifen erfolgt drei Leistungsmerkmalen entsprechend:
• Kraftstoffeffizienz (Buchstaben A bis G)
• Nasshaftung (Buchstaben A bis G)
• Aussengeräusche

Handeln Sie
Letztendlich kontrolliert der Fahrer den Kraftstoffverbrauch. Um diesen langfristig zu reduzieren und Kraftstoffeffizienz sowie Umweltbewusstsein zu fördern, sollten Fahrer mit Bedacht auf das Gaspedal treten.

Das regelmässige Kontrollieren des Reifendrucks hilft bei der Verringerung des Rollwiderstands, reduziert Energieverlust und fördert optimale Haftung auf nassen Strassen. Um das Unfallrisiko zu mindern und Ihre eigene sowie die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer zu garantieren, sollten Sie immer ausreichend Abstand halten.

Mehr Informationen: http://ec.europa.eu/energy/efficiency/tyres/labelling_en.htm

Wählen Sie aus unserem grossen Online-Sortiment oder fragen Sie bei uns um Rat. Unsere Experten helfen Ihnen gern dabei, die passenden Reifen aus unserer weitreichenden Produktpalette auszuwählen.

Kraftstoffeffizienz

Die Kraftstoffeffizienz ist in sieben unterschiedliche Klassen eingeteilt – von der A-Klasse (die höchste) bis zur G-Klasse die niedrigste). Ein Reifen der A-Klasse verbraucht auf 100 Kilometern 0,1 Liter weniger Benzin als ein Reifen der B-Klasse. Entscheidende Punkte bei der Kraftstoffeffizienz sind der Rollwiderstand sowie die Rollreibung.

Rollwiderstand
Der Rollwiderstand ist der Bewegung entgegengerichtet und entsteht beim Rollen des Reifens. Der Rollwiderstand hängt nicht nur von der Geometrie, sondern auch von den Materialeigenschaften ab.

Durchschnitt Der durchschnittliche Wert liegt zwischen C und E. Die Klasse D wird nicht verwendet.

Nasshaftung

Die Nasshaftung gibt an, wie gut das Fahrzeug auf nasser Strasse gebremst werden kann. Sie ist besonders bei Sommerreifen eine wichtige Eigenschaft. Klasse A besitzt das höchste Mass an Sicherheit und den kürzesten Bremsweg. Klasse F ist weniger sicher und hat den längsten Bremsweg.

Die Nasshaftungsklassen basieren auf Testfahrten auf nassen Strassen bei einer Geschwindigkeit von etwa 80 km/h. Die Differenz zwischen den Bremswegen der einzelnen Reifen beträgt 3-5 Fuss pro Stufe. Die Differenz zwischen dem Bremsweg der Klasse A und Klasse F beträgt bis zu 8 Meter.

Durchschnitt Der durchschnittliche Wert der Reifen liegt zwischen Klasse B und E. Klasse D und G werden nicht verwendet.

Reifengeräusche

Das Symbol zeigt die äusseren Rollgeräusche in Dezibel an und wird mit insgesamt 3 Wellen dargestellt. Hier lässt sich erkennen, ob der Reifen das empfohlene Level besitzt. Äussere Rollgeräusche korrespondieren nicht mit den inneren Reifengeräuschen.

Ein Dauerschallpegel über 80 Dezibel kann Gesundheitsschäden verursachen.

Symbol
Drei Schallwellen-Symbole entsprechen dem schlechtesten Ergebnis. Diese Reifen überschreiten leider das maximale Limit, um zugelassen zu werden. Zwei Schallwellen-Symbole stehen für einen zugelassenen Schallpegel. Reifen mit einem Schallwellen-Symbol sind drei Dezibel leiser, als der zugelassene Wert.

Testurteil Goodyear EAGLE F1 Asymmetric

Durchschnitt aus 1'122 Testurteilen
Griffigkeit auf trockener Straße
Bremseigenschaften auf trockener Straße
Griffigkeit auf nasser Straße
Bremseigenschaften auf nasser Straße
Griffigkeit bei Schnee
Fahrkomfort
Geräuschentwicklung
Reifenverschleiß
Kraftstoffverbrauch
Gefahrene Kilometer 14'496'240

10.01.2016 von M. K. Gruber
Extrem angenehm zu fahren, äußerst leise und komfortabel, dabei präzise, niemals schwammig im Fahrgefühl, sehr empfehlenswert!

04.11.2015 von Frank H.
Sehr gutes, sportliches Fahrverhalten, besonders auf nasser Strecke. Geringes Abrollgeräusch. Gesenkter Spritverbrauch. Bei diesem Reifen besonders auf den richtigen Druck achten. Beim erreichen der Verschleißgrenze, nehmen die positiven Eigenschaften stark ab. Frühzeitig wechseln. Das ist mittlerweile der zweite Satz dieses Reifens, den ich fahre. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Type.

15.07.2014 von Stefan Schwarzmeier
Fahre die Reifen jetzt seit gut 8000km auf einem handgeschaltenem E36 320i Coupe ohne ASC mit Bilstein B12 Sportfahrwerk, Eibach Stabis und weiteren Fahrwerksmodifikationen. Ich pflege eine sehr sportliche Fahrweise, weshalb ich mich nach intensiven Recherchen auch für diesen Reifen entschied und bin sehr zufrieden mit meiner Entscheidung. Für Sportfahrer ein wirklich super Reifen mit hohem Gripniveau im Trockenem, sowie auch bei Nässe. Vor allem die hohen Seitenkräfte die der Reifen in Kurven übertragen kann bereiten jedem Sportfahrer ein Grinsen ins Gesicht. Zum Verschleiß kann ich nach knapp 8000km bisher nur sagen das ich noch fast volles Profil auf Vorder- und Hinterachse habe, was ziemlich gut für nen Sportreifen ist. Das Geräuschniveau kann ich leider nicht sehr objektiv bewerten da es in meinem mitlerweile 19Jahre altem 3er eh alles lauter ist als in neueren Fahrzeugen. Dazu kommt das ich die Dimension 235/40/17 auf Vorder- und Hinterachse fahre was gemessen am erhöhten Rollwiderstand zwangsläufig höhere Geräusche verursachen muss, allerdings hält es sich im Rahmen finde ich. Einizger Wermutstropfen ist das es in meiner Reifendimension leider nur den F1 Asymmetric 1 gibt und nicht den laut Tests nochmals verbesserten F1 Asymmetric 2. Ich hoffe ich kann dem ein oder anderen hiermit bei seiner Entscheidung helfen, ich jedenfalls würde den Reifen wieder kaufen. Ps: Für die Tuner unter euch, der Reifen wirkt sehr breit und hat ein anschauliches Profil.

11.07.2014 von Pierre
Excellent pneus, le top pour cette voiture. Consommation en très légère baisse!

Weitere reviews anzeigen

Goodyear Eagle F1 Asymmetric

Ein großer Schritt für mehr Sicherheit in Kurven. Fahrer von High-Performance-Fahrzeugen suchen zuerst Sicherheit, dicht gefolgt von Performance und Komfort, wenn es um die Wahl von Reifen geht. Die Herausforderung für unsere Ingenieure war es, die Sicherheitssysteme moderner Fahrzeuge zu ergänzen und einen Reifen für diese leistungsstarken Fahrzeuge zu entwickeln, ohne dabei Abstriche bei der Performance zu machen. Das Ergebnis ist der Eagle F1 Asymmetric. Er kombiniert die revolutionäre 'Active-Cornergrip-Technology' mit der Mischungstechnologie aus dem Rennsport, so dass sich der Druck in der Bodenaufstandsfläche bei schnellen Kurvenfahrten gleichmäßig verteilt - das bedeutet längere Zeit mehr Fahrbahnkontakt.

Merkmal

  • Active Cornergrip Technology: Asymmetrische Karkasse mit zusätzlichem Wulstverstärker aus Aramid auf der Innenseite
  • Asymmetrisches Profil mit hohem Positiv-anteil und durchgehender Profilrippe auf der Außenschulter
  • Mischungstechnologie aus dem Rennsport
  • Variabler Pitch: Unterschiedliche Länge der Schulterblöcke in Umfangsrichtung
  • Umlaufende Profilrippe im Mittenbereich
  • Ausgeprägte Profilrillen im Mittenbereich
  • Spiral overlay: Endlos gewickelte Abdecklage über dem Gürtel
  • Flange Protector: Felgenschutzleiste

Wirkung

Gleichmäßige Verteilung der Seitenführungskräfte bei schneller Kurvenfahrt. Der höhere Druck auf der Innenseite unterstützt außerdem die Wasserableitung bei asymmetrischen Profilen.

Bessere Abstützung der Seitenkräfte bei schneller Kurvenfahrt. Kein Blockaufschlaggeräusch im Bereich der Außenschulter.

Polymere und Füller der neuesten Generation ermöglichen einen optimalen Härtegrad der Lauffläche. Niedriger Anteil an polyaromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK).

Gleichmäßige Verteilung des Blockauf- schlaggeräusches über ein breiteres Frequenzspektrum mit geringeren Frequenzspitzen.

Bei Geradeausfahrt liegt die Hauptbelastung im Mittenbereich. Bei kleinen Lenkwinkeln wird dieser deshalb stark beansprucht.

Rillen bleiben auch in der Kontaktfläche zur Straße vorne und hinten geöffnet und ermöglichen deshalb gute Wasserableitung auch bei geschlossenen Außenschultern.

Minimiert das Wachstum der Laufflächenmitte, das bei hohen Geschwindigkeiten durch die Fliehkräfte hervorgerufen wird.

Gummileiste, die das Felgenhorn abdeckt.

Nutzen

  • Sportliches Trockenhandling und sicheres Kurvenverhalten bei Nässe und Aquaplaning
  • Hohe Stabilität in Kurven. Niedriges Reifengeräusch
  • Sehr gute Haftung bei Trockenheit und Nässe bei gleichzeitig hoher Umweltverträglichkeit
  • Geringes Reifengeräusch
  • Sportlich direktes Lenkansprechverhalten
  • Gute Sicherheit bei Aquaplaning-Gefahr
  • Stabiles Fahrverhalten und geringer Mittenverschleiß im Einsatz bei hohen Geschwindigkeiten
  • Reduziert Felgenhornbeschädigung durch Bordsteinkontakt

Die Active Cornergrip Technology besteht aus einem asymmetrischen Profil sowie einer asymmetrischen Karkasse mit zusätzlichem Wulstverstärker auf der Innenseite. Dieses Zusammenspiel ermöglicht einen optimal gleichmäßigen Bodendruck bei Kurvenfahrt für ein sportliches Trockenhandling sowie eine maximale Sicherheit bei Nässe und Aquaplaning.

Goodyear blickt auf eine Geschichte der Premieren zurück. Wir lieferten 1908 die Reifen für das erste Automobil aus Massenproduktion, das Modell T von Ford. Das erste Fahrzeug, das 1965 den Landgeschwindigkeitsrekord aufstellte, fuhr mit Goodyear-Reifen und sie waren auch die ersten, die 1970 die Mondoberfläche berührten, als Apollo 14 auf Goodyears XLT-Reifen landete. Es gibt noch viele weitere Gelegenheiten, bei denen Goodyear für bahnbrechende Neuheiten gesorgt hat.

Bis heute steht Innovation neben einer kompromisslosen Ausrichtung auf Sicherheit im Herzen der Marke Goodyear.

2012 wurde Goodyears „Air Maintenance Technology“ (Technologie zur Aufrechterhaltung des korrekten Reifenluftdrucks) vom Time Magazine zur „Besten Innovation des Jahres“ ernannt. Vor kurzem wurde Goodyear auch vom Fortune Magazine als eines der weltweit angesehensten Unternehmen in der Automobilindustrie ausgezeichnet.

Darüber hinaus nimmt Goodyear im Hinblick auf internationale, preisgekrönte Reifeninnovationen eine Vorreiterrolle ein. 2016 wurde der Konzeptreifen von Goodyear als eine der „25 Besten Innovationen“ ausgezeichnet.

Zudem wählen viele Premium-Automarken Goodyear zu ihrem strategischen Entwicklungspartner für Erstausrüstung.

Unsere beiden Innovationszentren in Akron, Ohio, und Colmar-Berg, Luxemburg, widmen sich der Entwicklung modernster Produkte und Services, die die Technologie und Leistungsstandard für die Industrie vorgeben. Heute und in Zukunft.

*Die Preise gelten (wenn nicht anders erwähnt) pro Stück und sind inkl. MwSt und Versandkosten innerhalb der Schweiz.
**Über 90 % der Bestellungen erreichen unsere Kunden innerhalb der angegebenen Lieferzeit.
x
Wir verwenden Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu.
OK
Wir verwenden Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu.
OK